Sandra Falkenstein

Personal Fitness Training in Berlin

Yoga für die Augen
31.01.19 | von Sandra Falkenstein

5 Super Augen Yoga Tipps

Augen wie eine Eule – Eine wahre Erleuchtung

Du willst wissen, was du als Mensch noch intergalaktisches für deine Sehstärke unternehmen kannst, außer Kontaktlinsen oder eine Brille zu tragen? Ich verrate es dir. Mit Yoga für die Augen! Zudem sind die Tipps sehr einfach und kostenlos umzusetzen, und lassen dich sogar wieder ‚Augen wie eine Eule’ haben. Überraschung: Es geht um Verspannungen, und wie sich diese auch auf deine Augen auswirken!

Wusstest Du: Damit der Mensch nachts ähnlich gut sehen könnte, wie eine Eule, bräuchte er Augäpfel so groß wie Apfelsinen. Und diese würden natürlich nicht in die Augenhöhlen seines Schädels passen. Alternativ empfehle ich dir Yoga für die Augen.

Yoga für die Augen versus Kamera Zoom-Funktion

Yoga für die Augen Tee

Neulich saß ich mit einer Freundin in einem Café, und wir kamen auf dieses Thema, da wir beide die Teebeutel-Beschriftung nicht mehr entschlüsseln konnten. Sie fragte, warum ich denn keine Kontaktlinsen will, wenn ich wegen der Brille zu eitel sei (diese Frage hätte ich ihr in dem Moment auch stellen sollen..). Mir selbst den Finger in mein Auge zu stecken, konnte ich mir nur sehr schwer vorstellen, antwortete ich, und noch weniger, die Linse da wieder rausfischen. Ich weihte sie in meinen Trick ein, nämlich mit dem Handy etwas Kleingedrucktes abzufotografieren, um es so mit der Kamera Zoom-Funktion des Handys zu vergrößern, und es dann besser oder überhaupt lesen zu können. Daraufhin schlug sie mir Yoga vor – für meine Augen.

Yoga ja, aber wieso jetzt Yoga für die Augen? 

Es wird zu Recht behauptet, dass Yoga uns insgesamt stärkt, und wir durch das Praktizieren flexibler werden. Der Mensch hat über 600 Muskeln und über 200 Knochen, sowie zahlreiche Sehnen und Bänder, Organe etc. Bei einer Stunde Yoga ist das eine ganze Menge Arbeit, die wir da für die Stärkung und Entspannung unseres komplexen Körpers leisten müssen. Da kommt es schon einmal vor, dass die sechs Augenmuskeln vernachlässigt werden. Dabei brauchen wir die Augen mindestens genauso viel, wie die anderen Körperorgane. Wie auch unsere Muskeln, können unsere Augen ebenso unter den Verspannungen sehr leiden. Aha.

Ich muss eingestehen, auch das habe ich nie im Personal Fitness Training bei meinen Klienten bedacht. Warum eigentlich nicht? Es liegt doch auf der Hand: Die Augenbewegung beeinflusst den Nacken, und umgekehrt. Viele Augenbeschwerden – vor allem Druck oder Spannung – haben ihren Ursprung in einem steifen Nacken. Keiner meiner Klienten ist jemals im Training zu mir gekommen, und hat mir seine Probleme mit den Augen geschildert. Oder mich gar um Personal Fitness Training für seine Augen gebeten. Wie absurd, denke ich.

Drei einfache Übungen für dein Yoga für die Augen

Im folgenden findest du nun Übungsbeispiele, wie du deine Augen tatsächlich entspannen kannst. Vielleicht geht es dir danach sogar wie mir, und auch dein Blick schärft sich wieder.

  1. Als erstes bitte die Sehhilfe entfernen. Du solltest die Übungen ohne deine Brille/Kontaktlinsen durchführen.
  2. Schließe deine Augen zwischendurch einmal, oder blinzle hin und wieder. Die Augen sollen sich ja schließlich entspannen.
  3. Übungsbeispiel 1: Wärme für die Augen – Reibe deine Handflächen aneinander, ganz fest und schnell, bis sie ganz warm und kribbelig werden. Dann halt deine Hände, mit den Handinnenflächen, vor deine Augen, sodass diese abgedeckt werden. Damit gibst du deinen Augenmuskeln Wärme zur Entspannung. Gleichzeitig versuch die Augäpfel nach unten hinten sinken zu lassen. Jetzt sollte alles ganz dunkel sein, und du kannst dich darauf konzentrieren, und zu deinen Augen hin atmen & entspannen.
  4. Übungsbeispiel 2: Schließe die Augen und stelle dir eine Uhr vor. Angefangen bei 12 Uhr wandert dein Blick jetzt Stunde um Stunde nach rechts und nach unten zu 6 Uhr. Anschließend nach links und nach oben zurück. Wiederhole diese Übung vier bis fünf Mal in jede Richtung.
  5. Übungsbeispiel 3: Massage für deine Augen. Streiche oder klopfe leicht die Muskeln um deine Augenpartien sanft ab. Dabei gilt, alles was gut tut, ist erlaubt. Besonders angenehm sind die Partien an der Nasenwurzel und entlang deiner Augenbrauen. Oder: Imitieren mit den Handflächen sanfte Kreise auf deinen geschlossenen Lidern.

 

Yoga für die Augen 02
Gut zu wissen

Wenn du es schaffst, das Augen Fitness Training mit Yoga für die Augen zweimal täglich, morgens und abends, durchzuführen, kannst du bei Kurz- und Weitsichtigkeit eine Sehverbesserung von 0,25 Dioptrien alle 3 bis 4 Monate erreichen!
Probiere es aus, als neuen Vorsatz für 2019 zum Beispiel.

 

 

 

Für etwas mehr Abwechslung, findest du weitere ‚Yoga für die Augen’ – Übungen unter www.zeitblueten.de.

Kommentare
Ich freu mich über deinen Kommentar
Bitte Kommentar eingeben.
Bitte Namen eingeben.
Bitte eine korrekte E-Mail-Adresse eingeben.

Bitte meinen Datenschutzbestimmungen zustimmen.